Hiebinger Hydrokulturen und Wasserbrunnen

Neue Seite 1

 

 

Beste Pflanzen zur Sauerstoffversorgung von Innenräumen

  1. Areca Palme,

  2. Mother-in-Law's Plant (Bogenhanf) = Sansevieria

  3. die Money Plant - Efeutute - Scindapsus

  4. Zyperngras ( cyperus alternifolius )

  5. Musa nana ( Bananenpflanze )

Als Resultat dieser Pflanzen geht der Blutsauerstoff mit einer Wahrscheinlichkeit von 43 Prozent um ein Prozent nach oben, wenn man sich mehr als 10 Stunden in dem Gebäude aufhält. Gemäß der Studie gab es zu dem 52 Prozent weniger Augenreizungen, 43 Prozent weniger Kopfschmerzen und 9 Prozent weniger Asthma. Aber kommen wir mal zu den Pflanzen im Einzelnen.
Man findet auch Untersuchungsergebnisse, dass der Anblick von Pflanzen die Kreativität um 20 Prozent steigern könne, ebenso die Arbeitsmotivation. Zudem tragen Pflanzen der Erhöhung der Luftfeuchtigkeit bei, was die Staubkonzentration in der Luft vermindert und die Schleimhäute feuchter hält, so dass Krankheiten seltener sind.
In renommierten Unternehmen wurde die positive Wirkung von Pflanzen auf die Arbeitsumgebung erfolgreich ausgetestet. Aus den Ergebnissen wurden eigene Konzepte entwickelt, die den Einsatz von Büropflanzen unterstützen und sogar auch in die Corporate Identity miteinbezogen haben. Eine Studie des deutschen Automobilherstellers BMW ergab, dass Büros mit entsprechender Begrünung einen niedrigeren Lärmpegel, geringeres Staubaufkommen und seltenere Atemwegserkrankungen aufweisen können.

 

1) Die Arecapalme
entfernt Toluen und Xylen. Darüber hinaus wandelt die Pflanze signifikante Mengen an CO2 in Sauerstoff um. Vier Schulterhohe Pflanzen würden Sauerstoff für einen ganzen Tag produzieren. Die Arecapalme möchte einen helleren, eher nicht prallsonnigen Standort.

2) Die Efeutute = Scindapsus
Die Efeutute (epipremnum aureus) erreicht einen CO2-Abbau von 75% und baut dabei auch Benzol (90 Prozent innerhalb von 24 Stunden) und Formaldehyd ab (einige Stoffe, die sich gerne in Büroräumen sammeln und auch aus einigen Klebstoffen ausdünsten.

   

 

3) Bogenhanf
Bogenhanf (Sansevieria) produziert vor allem nachts frischen Sauerstoff. Zudem ist die Pflege leicht, weil seltenes Gießen dieser Pflanze gefällt. Sie mag es sozusagen vernachlässigt zu werden .
 
 

6 mal Bogenhanf und man muss nie wieder ein Fenster öffnen :


Nach den Studienangaben werden 6 bis 8 dieser Pflanzen pro Person benötigt.  In einem vorgestellten Bürogebäude sind es daher 1200 solcher Pflanzen auf 300 Leute.

4) Grünlilie

Die klassische Grünlilie (Chlorophytum Elatum) reduziert nach Studien den Kohlenstoff-dioxidgehalt um 96 Prozent . Im Film "Gravity" ist diese Pflanze auf der chinesische Raumstation.
Die Grünlilie, eine beliebte Ampelpflanze, schafft es beispielsweise, den Formaldehydgehalt einer geschlossenen Kammer (der 10mal höher als in normaler Wohnraumluft war) innerhalb von 24 Stunden um 86 Prozent zu reduzieren.

 

5) Zyperngras


"Schon eine einzige der Zyperngraspflanzen ist in der Lage die Luftfeuchte im Raum um ca. 10 % zu erhöhen" ( Biologe M.Radtke - KURIER 7.1.2009 ).
Manche der Zyperngräser haben einen Wasserumsatz von 600 Milliliter pro Tag, im Bestfall fast 2 Liter. Diese Pflanzen zeichnen sich dadurch aus, dass sie schneller Wasser umsetzen und so die Luftfeuchte im Raum deutlich steigern. Dadurch wird auch die Staubbelastung verringert und auch Atemwegsbeschwerden, weil das Flimmerepithel in den Bronchien feucht bleibt und gegen Stab und Bakterien Schutz bietet. Diese Turbo Sauerstoffanreicherer ersetzen energieschluckende technische Luftbefeuchtungsanlagen.
Zyperngras möchte einen hellen Standort ( Ost- oder Westfenster ).

 

 

6) Musa nana ( Bananenpflanze )
Auch Bananenpflanzen erbringen eine gute Sauerstoffleistung, sie wollen einen hellen nicht prallsonnigen Standort und nicht übergegossen werden.

 

7) Sprossen


Wer darüber hinaus noch viel Sauerstoff in seine Umgebung pumpen will, der könnte zusätzlich noch Sprossen anbauen: Buchweizen, Sonnenblumen und Erbsen sollen hierbei sehr effizient sein,, als Anfängerpflanzen sind allerdings Grünlilie, Bogenhanf und Efeutute sicher unschlagbar.


Wieviele Pflanzen brauchen wir nun für ein optimales Klima?

Die Nasa empfiehlt circa 15-18 Pflanzen bei 1800 Squarefoot. = ca.170 Quadratmeter sein.
Bei 30 Quadratmetern, so sollten 3- 4 dieser Pflanzen ihren Platz finden.. Wenn allerdings noch bessere Effekte gewünscht werden, so kann eine weitere Begrünung nicht schaden.

 

Studie des Indian Institute of Technology + Energy Institute TERI + Nasa

 

PflanzengefäßeNatural Line-PflanzengefäßeKunststoff-Pflanzengefäße