Hiebinger Hydrokulturen und Wasserbrunnen

Pflanzenpflege - Hydrokulturen richtig pflegen

Alles rund um die Pflege und Zucht der Hydropflanzen.

 

Die richtige Wasserwärme für Hydropflanzen

Hydrokultur Pflanzen lieben handwarmes Wasser mit ca. 22 Grad. „Kalte Füße“ machen die Grünpflanzen krank! Nur an einer Stelle der Lecaoberfläche im Hydro Gefäß aufgießen!

Wieviel Wasser ins Hydrogefäß einfüllen

Immer nur bis zur Mittelmarkierung (= OPTIMUM) aufgießen. Den genauen Wasserstand ersehen Sie am Hydrokultur Wasserstandsanzeiger.

An sehr hellen Standorten sowie bei höheren und stark saugenden Pflanzen wie z.B. Ficus Pflanzen kann auch höher (bis max-Marke, gelegentlich auch darüber) aufgegossen werden. Höhere Wasserstände an dünkleren Standorten lassen Pflanzen aber abfaulen (zuwenig Sauerstoff im Wurzelbereich).

Wenn die Nullmarke erreicht wird

Bei allen Pflanzen, insbesondere an sehr hellen Standorten, bei hohen Pflanzen und bei allen Kentia- und Rhapis-Palmen sowie allen Ficus-Pflanzen sofort bei Erreichen der Nullmarke wieder aufgießen! Aber: nicht früher, da die Hydropflanzen Sauerstoff im Wurzelbereich benötigen!

Pflanzen regelmäßig besprühen

Kentiapalmen, Ficus und kleinblättrige Pflanzen oftmals (täglich) besprühen. Hydrokulturpflanzen bei praller Sonne und an dunklen und kühleren Standorten nicht besprühen! Die Grünpflanzen bitte vor Hitze und Kälte schützen!

Sonstiges

Keine Zigaretten oder Asche in das Substrat einbringen, ebenso keine artfremden Materialien einschütten (Cola, Alkohol, Milch, etc.). Zigarettenasche oder andere artfremde Materialien und Flüssigkeiten im Hydro Pflanzengefäß schädigen Ihre Hydrokulturpflanzen durch Änderung der notwendigen pH-Werte!

Wasseranzeiger könnten (sehr selten!) hängen bleiben. Bitte in diesem Falle den Glasteil des Hydrokultur Wasserstandsanzeigers einmal vorsichtig schütteln bzw. auf das Glas klopfen.

Gelbe Blätter, insb. im Bodenbereich, sollen regelmäßig weggeschnitten und von den Büropflanzen entfernt werden. Alle Pflanzen wollen 

  • keine Zugluft
  • keine pralle Sonne und
  • kein heißes, trockenes Raumklima
  • keine Kälte (auch nicht im Auslass von Klimageräten!)

 

 

KeramikgefäßeKeramikgefäßeExklusive Pflanzengefäße